Blog

Ankommen und aufblühen in der Nibelungenstadt.

Foto (C) Robert Herbst

in der nähe

Eine Umgebung zum Wohlfühlen.

Das Erbe von Oskar Kokoschka ist in der Nibelungenstadt allgegenwärtig. War der berühmteste Sohn Pöchlarns jedoch stets von seinem Genie getrieben, so lädt sein Geburtsort vielmehr dazu ein, die Kunst des Slow Living zu perfektionieren. Nahversorger und Freizeitangebote sind ebenso fußläufig zu erreichen, wie der moderne Bahnhof, der das Mostviertel im 30-Minuten-Takt mit St. Pölten, Wien und Linz verbindet.

Kurz sind auch die Wege für den bildungshungrigen Nachwuchs. Zum Kindergarten ist es nur ein Katzensprung. Volksschule, Öko-Mittelschule und Musikschule sind für junge Pedalritter in wenigen Minuten zu erreichen, genau wie auch die neue Bewegungs- und Erholungsarena an der Donaulände.

Nahversorgung

Supermarkt | 500m
Bauernladen | 500m
Einkaufszentrum | 1000m
Bioladen | 1800m

Gesundheit

Arzt | 200m
Apotheke | 900m

Verkehr

AST | 450m
Bahnhof | 1,6km
Autobahnanschluss | 3km

Kinder

Kindergarten | 500m
Volksschule | 1,3km
Öko-Mittelschule | 1,3km
Musikschule | 1,3m

Freizeit

Stadtbad | 150m
Beachvolleyball | 150m
Donauradweg | 150m
Tennisplatz | 450m
Erholungs- und Bewegungsarena Donaulände | 1,0km
Kultur.Werk.Stadt | 1,0km

Besichtigung vereinbaren

Vereinbaren Sie eine Besichtigung oder teilen Sie uns Ihr Anliegen mit.